So geht cambio

Schadenskontrolle

Wenn Sie ein cambio-Auto übernehmen, müssen Sie bei neuen äußerlichen Schäden vor Fahrtantritt klarstellen, dass diese nicht von Ihnen stammen. Bitte sehen Sie sich das Fahrzeug genau an. Achten Sie auch auf Außenspiegel, Dach, Räder, Scheinwerfer und Rücklichter sowie die Windschutzscheibe.


Feine Kratzer, die nicht auf das Metall durchgehen und weniger als eine Daumenbreite lang sind, gehören zu den Gebrauchsspuren und müssen nicht gemeldet werden.

Wenn Sie einen Schaden feststellen, überprüfen Sie im Bordbuch, ob dieser bereits verzeichnet ist (Schadensliste und -skizze in der Innenseite).
Ist das der Fall, können Sie einfach los fahren.

Sollte es neue Schäden geben, melden Sie diese umgehend dem Buchungsservice. Am Tresor erreichen Sie diesen mit der Taste "B" oder in vielen Autos über den Bordcomputer mit der gelben Taste und der Freisprecheinrichtung.


Bei unterlassener Schadenskontrolle oder weiterer Nutzung ohne ausdrückliche Genehmigung des Buchungsservices kann cambio eine Schadenspauschale von 250 Euro geltend machen.