Für Unternehmen, die rechnen können. Corporate CarSharing mit cambio.

Comment

Aus der Welt von cambio Corporate CarSharing Stationen

Bei der Sparkasse Bremen ist Udo Krallmann für den Arbeitsschutz und die Sicherheit zuständig. Gemeinsam mit der Betriebsärztin macht er regelmäßige Arbeitsschutzbegehungen – und kümmert sich darum, dass in allen Standorten der Geschäftsbetrieb reibungslos abläuft. Dazu gehören regelmäßige Besuche in den Filialen und SB-Standorten der Sparkasse Bremen. Unterwegs ist er dann mit einem cambio-Auto.

Ein gutes Team vor Ort: cambio und die Sparkasse Bremen

In einer sechsmonatigen Pilotphase hat die Sparkasse Bremen cambio ausprobiert – und war von Preis und Leistung so überzeugt, dass sie nun ihren gesamten Fuhrpark auf cambio umstellt. Dafür holte sie sich als erstes Bremer Unternehmen eine CarSharing-Station direkt ins Haus: Fünf Autos stehen im Parkhaus neben der Zentrale der Sparkasse Bremen, dem FinanzCentrum Am Brill und auch die zahlreichen Fahrzeuge der umliegenden Stationen nutzt die Sparkasse Bremen bei Bedarf mit. Während der Geschäftszeiten können die Autos der neuen Station am Brill ausschließlich von den eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Sparkasse Bremen für Dienstfahrten genutzt werden, außerhalb der Geschäftszeiten werden sie – wie an den anderen cambio-Stationen auch – von allen cambio-Kunden genutzt.

Volle Fahrt voraus: Kerstin Homrighausen, Geschäftsführerin cambio, und Arne Beckefeld, Direktor Organisation Sparkasse Bremen, weihen den neuen cambio-Standort im Parkhaus der Sparkasse Bremen ein. Foto: Michael Bahlo

Unternehmen müssen rechnen und schauen, dass die Fixkosten möglichst niedrig bleiben. Das gilt auch für die Sparkasse Bremen. Da die Leasing-Verträge der bisherigen Dienstwagen ausliefen, stand der ganze Bereich Fuhrpark auf dem Prüfstand. Das Ergebnis: cambio CarSharing ist die beste Alternative.

Udo Krallmann schätzt die Zuverlässigkeit und Flexibilität der cambio-Fahrzeuge. In der Regel bucht er über die Website. Seit auf seinem Diensthandy jetzt auch die cambio-App läuft, ist das noch einfacher geworden. Bisher musste der Schlüssel vor jeder Fahrt im Fuhrparkmanagement der Sparkasse Bremen abgeholt werden – und der Führerschein wurde jedes Mal vorgezeigt. Jetzt hängt der Schlüssel in einem Tresor, der leicht zugänglich im Eingangsbereich des Parkhauses an der Wand hängt. Vor der Fahrt ein kurzer Rundgang um das Auto – denn auch für Firmenkunden gehört die Schadenkontrolle vor Fahrtbeginn einfach dazu. Dann kann es losgehen. Ab zur nächsten Sparkassen-Filiale, damit auch da alles reibungslos laufen kann.

Corporate CarSharing – ganz privat

Auch privat hat sich Udo Krallmann von den Vorteilen von CarSharing überzeugen lassen. Den täglichen Weg zur Arbeit legt er mit dem Zug zurück, in der Freizeit fährt er  Motorrad. Um CarSharing auszuprobieren war er vor Kurzem dann mit einem cambio-Auto im Urlaub. „Das war ja unschlagbar günstig, da kann keine Autovermietung mithalten“, freut er sich.

Danke, Herr Krallmann, dass Sie sich Zeit genommen haben. Wir wünschen Ihnen und allen Kolleginnen und Kollegen der Sparkasse Bremen allzeit gute Fahrt mit cambio!

 

Corporate CarSharing mit cambio. Laden Sie sich die Broschüre: „Den eigenen Fuhrpark können Sie sich sparen“ herunter.

Sie wollen mehr Wissen? Klicken Sie doch einfach in den Geschäftskundenbereich von cambio!

Wer ist sonst noch mit cambio unterwegs? Werfen Sie einen Blick in „Wir fahren cambio„.

Mehr Informationen zur cambio-Station BRILL-SPARKASSE finden Sie auf unserer Website.

 

Pressemitteilung: „Neues Mobilitätskonzept erfolgreich getestet: Die Sparkasse Bremen setzt auf CarSharing mit cambio“

(Text: Catharina Oppitz / cambio CarSharing)

Der direkte Draht zum Team des cambio-Blogs: blog@cambio-CarSharing.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.