6 comments

  1. Eckhard

    Meiner Meinung nach ist der Ford Fiesta übermotorisiert: 100 PS müssen nicht sein. Auch das automatische Einparken, wie es jetzt an der neuen Station Obernkirchener Straße angeboten wird, halte ich für überflüssig. Lieber schwächere und einfachere Autos kaufen und dafür die Zeit- oder Kilometerpreise senken!

    1. cambio-Team Bremen

      Viele Extras werden beim Einkauf der Autos nur im Paket angeboten. Für die Rückwärtskamera und die automatische Ein- und Ausparkhilfe haben wir uns z. B. nicht entschieden, weil wir solche Technik-Fans wären, sondern, weil in diesem Paket auch die Parksensoren vorne und hinten enthalten sind, auf die wir nicht mehr verzichten wollen. Denn die Parksensoren verhindern tatsächlich Einparkunfälle, was wiederum hilft, die Stunden und Kilometerpreise stabil zu halten. Und ein einziger Unfall, den diese Sensoren verhindern, macht die Mehrkosten des ganzen Pakets schon wieder wett.

    2. Helmut

      Wenn man mal auf die Verbrauchswerte, sowie die CO2-Werte der Baureihe Fiesta schaut (https://media.ford.com/content/dam/fordmedia/Europe/de/Produkte/PKW/Fiesta/Ford_Fiesta_Technische%20Daten.pdf), wird man feststellen, dass auch der Ökologische Aspekt bei der Motorisierung durchaus ein Grund ist auf die 100PS zu gehen. Dort gibt es, gegenüber der Basismotorisierung nämlich schon beachtliche Unterschiede, wie ich finde. Es ist bei Ford schon sehr lange so, dass die “Einstiegsmotoren” bei dem Gewicht des Fahrzeugs nicht über genügend Kraft verfügen um diese Ökologisch Sinnvoll zu bewegen. Der ECOBOOST 100PS Motor ist da die beste Alternative.

  2. Diethardt Bielenberg

    Hallo Cambio,
    Ich finde es gut, wie Cambio auf die Umweltprobleme reagiert. Es wäre schön, wenn die Fahrzeuge auch mit einer Getriebeautomatic ausgerüstet wären, wie das zum Beispiel bei den Toyota Aygo. Das würde das Fahren in der Stadt bei ständigem “Stop and Go” Verkehr erleichtern.
    Gruß Diethardt Bielenberg

    1. cambio CarSharing Deutschland

      Guten Tag Herr Bielenberg,

      vielen Dank für die Anregung.

      Tatsächlich gibt es mehrere Gründe, die für ein Schaltgetriebe statt ein Automatik-Getriebe sprechen:
      Zum einen bevorzugen ein Großteil unserer Kunden ein Schaltgetriebe. Zum anderen sind die Anschaffungskosten für Automatik-Fahrzeuge höher, was sich in höheren Preisen für die Fahrzeug-Nutzung niederschlagen müsste. Wesentliche Gründe gegen Automatik-Fahrzeuge sind allerdings auch der höhere Kraftstoffverbrauch und höhere Emmissionswerte. Damit würden wir der Umwelt keine große Freude machen.

      Von daher wird wohl ein großter unserer Flotte weiterhin aus Fahrzeugen mit Schaltgetriebe bestehen.

      Viele Grüße,
      Ihr cambio-Team

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *