Archiv Pressemitteilungen

23. Juni 2016 (cambio Deutschland)

cambio CarSharing schafft Platz in der Stadt

Bremen, 23. Juni 2016: Die am Dienstag dieser Woche veröffentlichte bcs-Studie zeigt deutlich, in welchem Umfang stationsbasiertes CarSharing die Kernstädte entlastet. So ersetzt ein CarSharing-Fahrzeug in den untersuchten Städten zwischen 8 und 20 private Pkw. In den teilnehmenden cambio-Städten ist das Ergebnis besonders erfreulich. Ein cambio-Auto ersetzt in Bremen 20, in Köln 19, in Oldenburg 18 und in Aachen 15 private Pkw.

Untersucht wurden jeweils ausgewählte Stadtquartiere, in denen es ein über die Jahre gut ausgebautes CarSharing-Angebot gibt. Diese Best-Practice-Beispiele sollen zeigen, welche Entlastungswirkung entsteht, wenn das Stationsnetz gut ausgebaut ist. Eine parallel zur Studie vorgelegte Auswertung des bcs zeigt zudem, dass die Kunden der stationsbasierten CarSharing-Anbieter prozentual mehr eigene Pkw abschaffen und häufiger autofrei leben, als Kunden der Free-Floating-Angebote car2go und DriveNow.

"Die Studie zeigt, dass wir mit unserem Angebot gut aufgestellt und auf dem richtigen Weg sind", so Bettina Dannheim, Geschäftsführerin der cambio-Gruppe. "Ein dichtes Stationsnetz mit einem verlässlichen Angebot schafft Vertrauen in die Dienstleistung und in einen Alltag, der auch ohne eigenes Auto bestens funktioniert."

cambio bietet eine große Auswahl an alltagstauglichen Fahrzeugmodellen: vom Kleinwagen für die Botenfahrt bis zum Kombi für die mehrwöchige Urlaubsfahrt. Und für Familien besonders attraktiv: In fast jedem Auto befindet sich ein Kindersitz.

Die in der bcs-Studie befragten Kunden reduzierten die Zahl ihrer privaten Pkw um 61,9 Prozent. Statt zum Auto-, griffen 15 Prozent seit ihrer CarSharing-Teilnahme eher zum Fahrradschlüssel. 19 Prozent nutzen jetzt häufiger Bus & Bahn.

"Es freut uns sehr, dass die Studie noch einmal bestätigt, was wir im Grunde jeden Tag erleben. Unsere Kunden fahren häufiger mit dem Bus oder der Bahn, nehmen das Fahrrad oder gehen zu Fuß. Sie gehören zu den Pionieren eines geänderten, zukunftsorientierten Mobilitätsverhaltens", so Dannheim.

Ausführliche Informationen zur bcs-Studie finden Sie unter: www.CarSharing.de

Für Rückfragen und weitere Informationen:
Bettina Dannheim, Pressesprecherin der cambio-Gruppe, Telefon: 0421 - 79 270 341
E-Mail: Bettina.Dannheim@cambio-CarSharing.com

Druckfähiges Bildmaterial steht Ihnen im Bereich Pressefotos zur Verfügung.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.
Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.