Presse

1. März 2019 (cambio Bremen)

Neues CarSharing-Angebot für Achim

Heute eröffnet die Stadt Achim in Kooperation mit dem Bremer CarSharing-Anbieter cambio ein neues Mobilitätsangebot im Zentrum Achims. Ab sofort können registrierte Nutzer am Rathaus einen elektrisch betriebenen Renault ZOE und einen Ford Fiesta Benziner mit Partikelfilter stunden- oder tageweise ausleihen. Den Ökostrom für das E-Auto liefert eine neue Ladesäule der Stadtwerke Achim.

Achim, 1. März 2019: "Mit dem neuen, jetzt schon vierten Bürgerbus, drei neuen E-Ladesäulen der Stadtwerke Achim sowie der ersten CarSharing-Station gehen wir in Achim einen weiteren Schritt auf dem Weg zu einer nachhaltigen Mobilität. Alle diese Maßnahmen ermöglichen es den Achimer Bürgern, auch unabhängig vom eigenen Pkw ohne Einschränkung mobil zu sein", erläutert der Bürgermeister Rainer Ditzfeld die Motivation, eine Partnerschaft mit der cambio StadtAuto Bremen CarSharing GmbH einzugehen. Für eine Anlaufzeit von zwei Jahren fördert die Stadt Achim das CarSharing-Angebot, danach muss es sich selbst tragen. Die Politessen der Stadt gehen mit gutem Beispiel voran: Sie haben den Dienstwagen abgeschafft und nutzen ab sofort von montags bis freitags vormittags das elektrische CarSharing-Auto.

"Mit diesem Projekt setzt die Achimer Stadtverwaltung einen Impuls, der die Entwicklung des professionellen Autoteilens auch außerhalb der urbanen Zentren voranbringen wird. Der nötige politische Willen ist vorhanden und wir steuern gern unser Know-How bei, um gemeinsam ein tragfähiges Angebot aufzubauen", so Kerstin Homrighausen, Geschäftsführerin von cambio StadtAuto Bremen über den Ausbau des CarSharing-Netzes nach Achim. Der Bremer CarSharing-Anbieter gehört zu den Pionieren der Branche und betreibt seit 1990 stationsbasiertes CarSharing für inzwischen fast 17.000 Kunden in Bremen, Bremerhaven und Lilienthal.

Das Unternehmen ist mit dem Umweltsiegel Der Blaue Engel ausgezeichnet, und jedes der 350 Fahrzeuge der Flotte ersetzt laut der Studie "Analyse und Auswirkungen des CarSharing in Bremen" durchschnittlich 15 private Pkw. 70 bis 80 Prozent der Kunden im stationsbasierten CarSharing besitzen laut einer kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung des Bundesverbandes CarSharing kein eigenes Auto und legen die meisten Wege mit dem Umweltverbund zurück.

Für interessierte Achimer bietet cambio bis Ende August ein besonderes Einstiegsangebot, um CarSharing kennenzulernen und auszuprobieren. Interessierte können sich auf der Website von cambio anmelden und ihre persönliche Chipkarte im Rathaus abholen.

Über cambio Deutschland:
cambio bietet in 23 deutschen und 44 belgischen Städten stationsbasiertes CarSharing für über 110.000 Kunden an. Diese können auch die Autos des Partners StadtMobil in über 180 weiteren deutschen Städten nutzen.

Druckfähiges Bildmaterial finden Sie im Pressebereich.

Weitere Informationen:
Kerstin Homrighausen, Geschäftsführerin cambio StadtAuto Bremen CarSharing GmbH
Telefon: 0421-376 87 88 6431
E-Mail: Kerstin.Homrighausen@cambio-Carsharing.de

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.
Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.