Archiv Pressemitteilungen

24. April 2015 (cambio Köln)

Stadt und Stadtwerke Hürth starten Carsharing in Kooperation mit cambio

Hürth, 24.04.2015: Am 27.4.2015 eröffnet cambio Carsharing zwei neue Stationen in Hermülheim. Die vier neuen Ford Fiesta econetic stehen an den Stationen in Hürth-Mitte (ZOB) und am Rathaus für die Bürger und Firmen der Stadt Hürth zur Verfügung.

"Durch den Einsatz von stationsbasiertem Carsharing können wir eine Ergänzung im Mobilitätsbereich anbieten und gleichzeitig den Klimaschutz in Hürth weiter voranbringen", sagt Bürgermeister Walther Boecker zum Start des Carsharing-Angebots im Zentrum von Hürth. Schon länger existiert eine Station im Studentendorf
in Efferen.

Möglich gemacht wurden die neuen Stationen durch eine Kooperation mit der Stadt und den Stadtwerken Hürth. "Diese Möglichkeit hat uns sehr geholfen, das Stationsnetz in Hürth auszubauen. Gerade in neu zu erschließenden Städten und Gemeinden ist eine zentrale, gut erreichbare Station wichtig. Diese gute Eeichbarkeit ist durch die Vernetzung am ZOB gegeben.", erklärt Tanya Bullmann de Carvalho dos Santos, Leiterin Vertrieb bei cambio Hürth.

Gerade, aber nicht nur in der jüngeren Generation vollzieht sich derzeit ein Wandel weg vom eigenen Auto hin zum sogenannten multimodalen Verkehrsverhalten. Dabei werden verschiedene Fortbewegungsmittel vom Fahrrad über Bus und Bahn bis hin zu Carsharing kombiniert. So sind an den beiden neuen Stationen in Hürth Fahrradabstellmöglichkeiten zu finden und ein Umstieg auf den Stadtbus möglich.

"Unser Ansinnen ist es, den Umweltverbund im ÖPNV zu fördern und unserem Ziel des emissionsfreien öffentlichen Nahverkehrs einen Schritt näher zu kommen", erklärt Stadtwerke Vorstand Dr. Ahrens-Salzsieder die Erweiterung des Angebots.

Dazu paßt die cambio-Flotte gut: Aufgrund ihres geringen CO2-Ausstoßes ist die gesamte Flotte von cambio Deutschland mit dem Blauen Engel zertifiziert. Der in Hürth eingesetzte Ford Fiesta econetic ist dabei besonders schadstoffarm und stößt nur 84 g CO2/km aus. Zum Vergleich: Ein durchschnittlicher Neuwagen verbraucht noch immer 136 g CO2/km.

Ein cambio CarSharing-Fahrzeug ersetzt außerdem durch Abschaffung privater Fahrzeuge, bewusstere Nutzung und eine damit einhergehende Änderung des Nutzungsverhalten bis zu elf private PKW und reduziert die Belastung der Straßen und des Parkraums erheblich. Allein durch die vier neuen Fahrzeuge in Hürth sollen so in Zukunft 44 Autos ersetzt werden. Stadtwerke und Stadtverwaltung gehen mit gutem Beispiel voran: Sie nutzen die Autos für Dienstfahrten, um die eigene Flotte zu ergänzen und Auslastungsspitzen abzufedern.

Die drei Stationen in Hürth sind nicht das Ende des Ausbaus. Wenn das Angebot von den Bewohnern Hürths angenommen wird, sollen nach Aussage von cambio weitere Stationen hinzukommen.

Zum Angebot
Das Carsharing-Angebot steht allen Bürgern und Firmen Hürths offen. Verschiedene Tarifangebote ermöglichen einen kostengünstigen Einstieg und richten sich an alle Zielgruppen vom Gelegenheitsnutzer bis zum Vielfahrer. Für Zeitkartennutzer des Stadtbusses, Jobticket und Semesterticket-Inhaber entfällt die Anmeldegebühr und es bestehen vergünstigte Angebote. Neben den Stationen in Hürth können Kunden alle Stationen und Fahrzeuge von cambio und den Kooperationspartnern deutschlandweit und in Belgien nutzen. Im nahegelegenen Köln wird das Hürther Angebot durch Fahrzeuge verschiedener Größenklassen (z.B. Transporter oder Urlaubsfahrzeuge) komplettiert.

Anmeldung zum Carsharing
Das Aushändigen der Zugangskarten zu den Fahrzeugen hat in Hürth das Servicecenter des Stadtbusses im Hürth Park übernommen. Die Registrierung erfolgt vorher über die Internetseite von cambio CarSharing.


Kontakt
cambio Hürth
Tanya Bullmann de Carvalho dos Santos
Leitung Marketing und Vertrieb
Tel: 0221/949970-261
E-Mail: Tanya.Bullmann@cambio-CarSharing.de

Stadt Hürth
Amt 60 Klimaschutzmanager
André Katzenberger
Tel: 02233/53-421
E-Mail: akatzenberger@huerth.de

Stadtwerke Hürth AöR
Abt. ÖPNV
Jürgen Wiethüchter
Tel.: 02233/53901
E-Mail: jwiethuechter@svh-direkt.de

Fotos zum honorarfreien Abdruck finden Sie im Bereich Pressefotos.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.
Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.